• Alex, 10 Jahre, sagt: Ich will nicht mehr ausgegrenzt werden. Die Antwort: Niemand darf dich mobben!
  • Ella, 13 Jahre, sagt: Ich will nicht, dass er mich anfasst. Die Antwort: Niemand darf dich sexuell belästigen!
  • Emir, 14 Jahre, sagt: Ich will nicht so unfair behandelt werden. Die Antwort: Niemand darf dich diskriminieren!
  • Kathi, 14 Jahre, sagt: Ich will, dass er mich in Ruhe lässt. Die Antwort: Niemand darf dich stalken!
  • Marie, 10 Jahre, sagt: Ich will nicht mehr beschimpft werden. Die Antwort: Niemand darf dich beleidigen!
  • Max, 13 Jahre, sagt: Ich will nicht mehr verprügelt werden. Die Antwort: Niemand darf dich schlagen!
  • Sara, 14 Jahre, sagt: Ich will diesen Hate nicht mehr. Die Antwort: Niemand darf dich mobben!
  • Michi, 12 Jahre, sagt: Ich will nicht, dass er uns schlägt. Die Antwort: Niemand darf dich misshandeln!

Die abgebildeten Kinder wurden durch künstliche Intelligenz (KI) generiert.

Help!

Du hast
Rechte!

Wenn dir jemand wehtut, dir eine Situation Kummer bereitet oder du jemanden zum Reden brauchst, kannst du dir Hilfe holen.

Du kannst dich an eine erwachsene Person wenden, der du vertraust, vielleicht deine Eltern, eine Lehrerin, einen Lehrer oder eine andere Bezugsperson. Auf dieser Webseite findest du den Kontakt zu Hilfsangeboten. Die sind vertraulich und gratis.

Hier gibt’s
Hilfe!

Niemand darf dir weh tun!

Wenn du unangenehme Situationen erlebst oder dir weh getan wird, kannst du dich bei diesen Stellen melden. Sie sind für dich da und hören dir zu – gratis und vertraulich.

In Notfällen ruf die Polizei unter 133.

Soforthilfe

Beratung und Information

Deine Grenzen
zählen!

Du wirst in Gruppenchats immer gebasht?

Dein Trainer hat es auf dich abgesehen? 

Du wirst ungewollt angefasst? 

Sie sagen, sie kriegen dich überall?

Nichts davon ist okay.

Niemand darf dir weh tun!

So kannst du
deine Grenzen
ausdrücken:

  • Hör auf!

  • Ich will nicht mehr verprügelt werden!

  • Ich will nicht so unfair behandelt werden!

  • Lass
    mich in
    Ruhe!

  • Ich will nicht, dass er uns schlägt!

  • Nein!

  • Geh
    weg!

  • Stopp!

  • Ich will diesen Hate nicht mehr!

  • Ich will, dass er mich in Ruhe lässt!

  • Ich will nicht
 ausgegrenzt werden!

  • Ich will nicht mehr beschimpft werden!

  • Ich will nicht, dass er mich anfasst!

Was ist
Gewalt?

Gewalt ist mehr als Schlagen und Beschimpfen.
Gewalt hat viele Formen.

  • Institutionelle Gewalt

    Was ist institutionelle Gewalt?

    Dabei handelt es sich beispielsweise um Beleidigungen, Ausgrenzung oder Diskriminierung durch Lehrpersonen, Trainerinnen, Trainer oder andere, die in einer stärkeren Position sind. Institutionelle Gewalt findet in Schulen, Vereinen etc. statt.

    Beispiele: 

    • Du wirst von deinem Lehrer vor der Klasse ausgelacht.

    • Du wirst von deiner Gruppenleitung ausgeschlossen. 

    • Du wirst im Verein diskriminiert.

    • Du darfst beim Fußball nie mitspielen.

  • Psychische Gewalt

    Was ist psychische Gewalt?

    Wenn jemand deine Gefühle verletzt oder dir Angst macht, ist das psychische Gewalt. Sie ist körperlich nicht sichtbar und wird von Erwachsenen oder Gleichaltrigen ausgeübt. 

    Beispiele: 

    • Du wirst von einer Mitschülerin beschimpft.

    • Dir wird von Papa gedroht, dich ins Heim zu stecken.

    • Du wirst von Mama immer abgewertet. 

    • Dir wird eingeredet, dass deine Eltern dich nicht lieben.

  • Physische Gewalt

    Was ist physische Gewalt?

    Physische Gewalt umfasst alles, bei dem dir jemand körperlich wehtut. Ganz egal, wer dir Schmerzen zufügt – ob Erwachsene oder andere Kinder und Jugendliche.

    Beispiele: 

    • Du wirst als Strafe unter die kalte Dusche gestellt. 

    • Du wirst von deinen Eltern zu Hause eingesperrt. 

    • Du wirst von einer Klassenkollegin festgehalten.

    • Du wirst von deinem Großvater geschlagen.

  • Sexuelle Gewalt

    Was ist sexuelle Gewalt?

    Sexuelle Gewalt ist, wenn Erwachsene, aber auch Kinder und Jugendliche deine Grenzen überschreiten und du dich unwohl fühlst. Das kann z.B. sein, wenn dich jemand sexuell belästigt, ungewollt berührt, dich zu sexuellen Handlungen zwingt oder dich vergewaltigt.

    Beispiele: 

    • Du wirst von deinem Crush zu Körperkontakt, Küssen oder mehr gedrängt. 

    • Du wirst gezwungen, mit deinem Papa einen Porno anzuschauen.

    • Du wirst von deiner Trainerin beim Duschen beobachtet. 

    • Dein Onkel legt sich nackt zu dir ins Bett.

  • (Cyber) Mobbing

    Was ist (Cyber) Mobbing?

    (Cyber-)Mobbing ist, wenn es jemand auf dich abgesehen hat oder dich immer wieder mit Worten oder Taten attackiert. Mobbing kann „im echten Leben“ oder online vorkommen und geschieht meist durch Gleichaltrige, aber auch durch Erwachsene. 

    Beispiele: 

    • Über dich wird gelästert. 

    • Du wirst in der Schule ständig verprügelt.

    • Deine Nacktfotos werden an andere weitergeleitet. 

    • Du wirst mit Hasskommentaren bombardiert.

  • Stalking

    Was ist Stalking?

    Stalking ist, wenn dich jemand verfolgt, beobachtet oder gegen deinen Willen kontaktiert und deine Grenzen damit überschreitet. Das kann jemand aus dem Freundes- oder Bekanntenkreis, eine fremde Person oder jemand aus der Schule sein.  

    Beispiele: 

    • Du wirst mit ständigen Anrufen terrorisiert.

    • Du hast das Gefühl eine Person ist immer in deiner Nähe. 

    • Dir geht jemand am Heimweg nach.

    • Du wirst ungefragt fotografiert.

  • Vernachlässigung

    Was ist Vernachlässigung?

    Vernachlässigung ist, wenn deine Eltern oder Personen bei denen du wohnst, sich nicht gut um dich kümmern. Das kann bedeuten, dass du immer mit schmutziger Kleidung in die Schule musst, oft alleine zu Hause gelassen wirst oder dir nicht geholfen wird, wenn du krank bist. 

    Beispiele: 

    • Du hast das Gefühl, du bist deinen Eltern egal.

    • Du bekommst nie eine Jause mit in die Schule. 

    • Du hast keine saubere Kleidung.

    • Deine Verletzungen werden nicht behandelt.